[Work-] Life Balance!

Allgemein, Inspiration

khara-woods-80967-unsplash

Ich habe es mir zur Routine gemacht, am Beginn meiner Workshops nach den Erwartungen der Teilnehmer zu fragen. Viele Bedürfnisse haben sich über die Jahre verändert und das Bewusstsein zur Eigenverantwortung ist definitiv größer geworden.
Meine Coachees wollen nicht mehr nur vom Arzt geheilt werden, sie fragen nach Methoden für ihre eigene Werkzeugkiste.

Ein Thema hält sich jedoch hartnäckig über all die Jahre: Der Wunsch nach einer besseren “Work-Life-Balance”!

“Wähle einen Beruf den Du liebst und Du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten!” – Konfuzius –

Unsere Vorfahren oder auch heute noch lebende indigene Naturvölker könnten mit dem Begriff wahrscheinlich gar nichts anfangen.
Wir arbeiten seit wir existieren und wir arbeiten im Großen und Ganzen auch gerne.
Allerdings hat sich die Bedeutung von Arbeit extrem verändert und das so notwendige Tun wird oft als schwere Last empfunden.
Die gute Nachricht: Die negativen Begleiterscheinungen lassen sich orten und beseitigen.

Der Start zu mehr Balance ist meiner Meinung nach, den Begriff “Work-Life-Balance” zu vergessen und von nun an einzig und allein über unsere “Life-Balance” zu sprechen!
Warum sollten wir Leben und Arbeit trennen?
Unser Leben ist geprägt von Arbeit und die Arbeit hält uns am Leben! Sie macht einen großen Teil unseres Lebens aus und bringt im besten Fall auch richtig Spaß. Sie gibt uns Energie, Motivation und meistens auch die finanziellen Mittel um unser Leben so zu gestalten, wie wir das möchten.
Warum also immer noch die Trennung der beiden?

Lernen von den 100-Jährigen!

Auf den Inseln des Okinawa-Archipels, einem Gebiet, dass die Ärzte weltweit fasziniert, leben erstaunlich viele Menschen, die 100 Jahre und älter sind. Mehr noch: Sie sind gesund und glücklich!

“Ikegai – wichtig ist das Ziel im Leben!” – aus dem Japanischen –

Neben den Vorteilen von viel Sonnenlicht und einer sehr gesunden, maritimen Kost, haben all diese Menschen eine Aufgabe in ihrer Gesellschaft. Eine Aufgabe, die sie jeden Morgen, oft früher als gewollt, aufstehen lässt und ihnen Sinn und Wertschätzung bringt.
Arbeit ist für diese Menschen ein Ort an dem sie sich selbst verwirklichen und weiterentwickeln können.

Tipp:

Macht euch unbedingt einmal bewusst, wie viel Wert eure Arbeit in euer Leben bringt, um “Work” und “Life” nicht als Kontrahenten sondern als Team zu verstehen!

Und stellt euch einmal die Frage: Was an meiner Arbeit macht mir so richtig Spaß?
Ihr werdet merken, dass ganz viel von dem, was ihr euch wünscht, schon da ist.

 

Advertisements